1914-1918 – Die Entwicklung der Dinge

10.9.1917 Stellungswechsel rückwärts

/ / 21.7.-1.11.1917 Verdun

Stellungswechsel rückwärts.

Wir stehen in der neuen Stellung einige hundert Meter rückwärts. Alles ist gut gegangen, obwohl es erst anders aussah.

Das feindliche Störungsfeuer während der Nacht ist eklig.

Bald kracht es hier, bald da. Es gilt niemandem und allen zugleich und greift sich wahllos seine Opfer heraus. Wenn man dann noch mit Wagen, Geschützen und Pferden ohne Weg und Steg in der Dunkelheit herumtorkeln muss, so vergeht einem bald die Lust zur Spazierfahrt.

Doch nun liegt alles wieder hinter uns. Es ist gut, dass wir unmittelbar bei der neuen Stellung wenigstens einen splittersicheren Unterstand vorfanden. Dieser genügt natürlich auf die Dauer nicht. Deshalb wird auch mit dem Bau der Erdstollen, der hier wieder möglich ist, sofort begonnen.

 

Der nächste Tagebucheintrag folgt am 17.9.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.