1914-1918 – Die Entwicklung der Dinge

11.11.1915

/ / Am Isonzo 1.7.1915-31.3.1916

Das Wetterklärt sich im Laufe des Vormittages auf und gewährt gegen Mittag eine herrliche Aussicht auf die Berge, von deren Dasein wir in der letzten Zeit kaum noch etwas spürten.

Artillerie und Flieger nutzen die Sicht reichlich aus – das ist nun einmal die übliche Kehrseite der Medaille, die wir in Kauf nehmen müssen.

Der nächste Tagebucheintrag folgt am 12.11.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.