1914-1918 – Die Entwicklung der Dinge

14.3.1916 Erdbeben an der Front

/ / Am Isonzo 1.7.1915-31.3.1916

Erdbeben an der Front. Einsturz von Unterkünften am Podgora.

Heute schwirrte das Gerücht von einem großen Unglück auf dem Podgora in der Luft.

Mehrere unterirdische Tunnels, die als Mannschaftsunterkünfte dienen, sollen infolge des anhaltenden Regens und eines vor 2 Tagen stattgefundenen leichteren Erdbebens eingestürzt sein und 2 Kompagnien verschüttet haben. Später stellte es sich heraus, dass zwar der Einsturz zutraf, die darin untergebrachten Mannschaften jedoch zufällig kurz vorher die Räume verlassen hatten, um draußen Arbeitsdienst in den Gräben zu verrichten, so dass keinerlei Verluste entstanden sind.

In unserem Abschnitt gesteigerte Artillerietätigkeit und mehrere feindliche Infanterieangriffe

Der nächste Tagebucheintrag folgt am 19.3.

  1. Ich war neugierig ueber dieses Erdbeben und ob es ein starkes, welches in den Nachrichten auftauchte, war.

    Anscheinend nicht, aber es kann ein Vorbeben zu diesem hier gewesen sein:

    http://www.earth-prints.org/handle/2122/4373

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.