1914-1918 – Die Entwicklung der Dinge

21.8.1917 Weitere Erfolge der Franzosen

/ / 21.7.-1.11.1917 Verdun

Die Franzosen bauen ihre Erfolge weiter aus. Auch Samogneux in ihrer Hand. Unsere Artillerie ist wieder intakt.

Dem gestrigen bewegten Tage ist eine auffallend ruhige Nacht und ein ebenso stiller Morgen gefolgt. Erst mit zunehmender Sicht wird die Artillerie wieder lebhaft.

Die Franzosen richten sich überall in den neu gewonnenen Gräben ein und sind inzwischen sogar bis dicht vor Forges – etwa 3km von unserer Beobachtung – vorgedrungen.

Unsere Batterie hat über Nacht endlich Munition bekommen und bereits mehrere lohnende Ziele bekämpft.

Gegen Mittag und Nachmittag setzen neue heftige Angriffe des Feindes beim “Toten Mann” im “Heckengrund” und auf der “Höhe 304” ein.

Aber heute sind wir nicht mehr ruhig. Aus allen Ecken und Winkeln knallt unsere Artillerie, die nicht nur mit neuer Munition versehen, sondern auch erheblich verstärkt werden konnte.

Der gestrige Stossseufzer hat also geholfen! Es wurde allerdings die höchste Zeit, dass Hilfe kam, denn auch im linken Nachbarabschnitt sind die Franzosen inzwischen ganz beträchtlich vorwärtsgekommen und haben unter anderem heute Samogneux genommen.

 

Der nächste Tagebucheintrag folgt am 23.8.

 

P.S: weitere Links zur umkämpften „Höhe 304:

Verdunbilder.de

Verdun14-18.de

Wikipedia: März 1916: Deutsche Offensive gegen Höhe Toter Mann und Höhe 304

 

  1. Parallel ein paar Wikipedia dazu lesend, sieht man hier schon den Anfang vom Ende. Deutschland hat keine Reserven mehr – zumindest nicht bis zum Waffenstillstand mit Russland. Die Gebietsgewinne der Franzosen sind permanent. Die USA stehen schon bereit.

    Von wegen „Dolchstoss“.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.