1914-1918 – Die Entwicklung der Dinge

30.3. 100 Geschütze für eine Division

/ / Uncategorized

Rund 100 Geschütze im Raume einer Division. Die Fronttätigkeit belebt sich.

An der Front ist es in den letzten Tagen bedeutend lebhafter geworden. Sicher aber sind wir nicht ganz unschuldig daran, weil wir den Feind mit unserer inzwischen zahlreich aufgefahrenen Artillerie (rund 100 Geschütze auf dem Raume einer Division) täglich mehr und mehr zum Zorn reizen.

Uns persönlich hat er dafür heute zum 1. Male an der Aisne mit einer Sendung Granaten schweren Kalibers (etwa 18 cm) bedacht. Verluste sind dabei Gott sei Dank nicht eingetreten. Immerhin ist es ein Anzeichen dafür, dass er uns entdeckt zu haben scheint — und eine Mahnung zu größerer Vorsicht.

Der nächste Tagebucheintrag folgt am 31.3.