1914-1918 – Die Entwicklung der Dinge

25.4.1916 Bei der 4. Armee

/ / In Belgisch Flandern 25.4.16-30.6.16, Uncategorized

1 - Karte Belgisch Flandern

Während der ganzen Reise hatten wir das herrlichste Frühlingswetter, was wir uns denken konnten. Auch heute strahlt die Sonne vom blauen Himmel zu uns, die Lebensgeister von neuem zu wecken.

Wir sind jetzt der 4. Armee, 26. Res.-Korps, 52. Res-Inf.-Div., Feldpostamt 4 Gent zugeteilt und unterstehen in taktischer Beziehung dem Kommandeur der schweren Artillerie der 52. R.D. Major Hillner (Bataillonskommandeur 30). Befehlsempfang ist in Vyfwege, Verpflegungs- und Futter-Empfang in Staden, Postempfang ebendaselbst.

Der nächste Tagebucheintrag folgt am 27.4.

  1. Hallo., Ernst Pauleit hat zum ersten Mal Dienstgrad mit vollem Namen geschrieben. Hoffentlich macht er das so weiter. Würde die Schicksale.dahinter irgendwie greifbarer machen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.